Blume des Monats

Kategorie: Aktuelles

(Fotos Holger Bekel-Kastrup)

Jakobskreuzkraut / Senecio Jakobaea
mit Raupen des Jakobskrautbär
 
Wie alle Arten der Gattung “Senecio” ist die Pflanze sehr giftig. Das macht den Raupen des Jakobskrautbär, allerdings nichts aus.
Im Gegenteil, denn sie speichern die Giftstoffe und sind somit für Fressfeinde unattraktiv. Die schwarzgelbe Farbe der Raupen schreckt Feinde ebenso ab.
Das zweijährige Jakobskreuzkraut fühlt sich auf Brachflächen und extensiv bewirtschafteten Flächen sehr wohl. Es wird bis zu einem Meter groß und blüht ab Juni bis in den September.
Die gelben Körbchen bestehen aus Röhrenblüten in der Mitte und den Zungenblüten drum herum. Sie sind rispenartig angeordnet.
Später bildet sich ein Pappus, der wie beim Löwenzahn die Samen per Schirmchen verteilt.

« Zurück zu: Ravensberger Lichtlandschaften e.V.